Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Jedes Jahr im Oktober beteiligt sich der OV Freiburg (A05) zusammen mit Partnern aus den Nachbar-OVs an den Science-Days im Europapark Rust. Ziel ist es, den überwiegend jugendlichen Gästen durch Bastelaktionen und Demonstrationen von Amateurfunk die spannende Welt der Technik zu präsentieren. In diesem Jahr wird die Bastelaktion wegen Umbauarbeiten im Europapark etwas kleiner ausfallen müssen. Dafür bieten wir diesmal ein echtes Highlight: Am 13. und 15. Oktober starten wir jeweils gegen 10.30 Uhr einen Stratosphärenballon mit einer Amateurfunk-Nutzlast. An Bord befinden sich Funkgeräte, Sensoren, ein Raspberry Pi, Kameras und Antennen.

Der Ballon wird voraussichtlich bis in eine Höhe von 30.000 m steigen. Von einem Fallschirm gebremst, wird die Nutzlast anschließend nach einer drei- bis vierstündigen Reise irgendwo wieder die Erde erreichen. Während der gesamten Flugzeit werden wir mit Telemetriedaten und Bildern versorgt werden. Wir können gemeinsam mit unseren jugendlichen Gästen im Europapark die Reise in Echtzeit mitverfolgen. Unser Ballon sendet mit dem Rufzeichen DKØFR-11. Wir freuen uns über Empfangsberichte an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Details zur Nutzlast und zum Empfang sowie aktuelle Informationen gibt es rechtzeitig auf unserer Homepage www.dk0fr.de

(Quelle: Hans-Joachim Wolbeck, DL1GWO, in der DARC-OV-Info)

 Update aus dem Baden-Rundspruch:

"So will man in APRS mit Telemetrie auf 144.800 MHz und in SSTV auf 434.250 MHz auf Sendung gehen. Erstmalig soll zudem eine Übertragung in Schmalband-DVB-T im Bereich von 1,2 GHz ermöglicht werden! Wenn die Starts erfolgreich verlaufen, sollten die Signale aus zirka 30.000 Metern Höhe in rund 300 Kilometern zu empfangen sein. Entsprechend einem Großteil des Rheintales, weiten Teilen des Süd- und Nordschwarzwaldes, des Elsasses bis in die Schweiz."