Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Viele werden es schon bemerkt haben: im HAMNET von Berlin und großen Teilen Brandenburgs geht im Moment nichts mehr: sämtliche HAMNET-Knoten sind unerreichbar, Dienste, die das HAMNET als Transportmedium nutzen, sind nicht erreichbar. Dazu gehören auch Digital Voice und ATV-Verbindungen.

BB HAMNET.rot

Alles rot: in Berlin und Brandenburg geht nichts mehr...

 

Dir Ursache ist ein fehlerhaftes Update des Mikrotik Routers RB2011UiAS-RM, der bei DBØOBS den gesamten Verkehr der Insel Berlin und der an Berlin angeschlossenen Brandenburger Knoten an DBØGW in Duisburg anbindet. Nach dem Upgrade der Version 6.41 auf 6.41.1 oder .2 fehlten plötzlich in Winbox und WebFig die Menüpunkte für PPP-Verbindungen, ohne die sämtliche VPN-Zugänge unerreichbar gewesen wären. Ein nachfolgendes Downgrade lief dann schief; der Router verharrte in eine Boot-Schleife, die auch durch verschiedene Reset-Methoden nicht zu durchbrechen war.

Als Folge waren alle Knoten, die ihren Verkehr über DBØOBS leiten, ebenfalls abgehängt, so dass sich in der HAMNET DB alle Berliner und Brandenburger Knoten in der Farbe rot präsentieren, bis auf DBØLUC, der einen separaten Tunnel zu DBØFHN aufrecht erhält.

Zur Behebung der Störung wurde ein neuer Router RB3011UiAS-RM bestellt, der noch am 15. Februar bei der AGAF-Geschäftsstelle (DBØOBS) eintreffen sollte, wo ihn Thomas, DC7YS, einbauen wird. Der defekte Router ist auf dem Weg nach Wien, wo Jörg, OE1AGF, versuchen wird, das Gerät zu reaktivieren.

Die Reaktionen auf diesen Totalausfall zeigen, dass das BB HAMNET intensiver genutzt wird, als man annehmen konnte. Allerdings verdeutlicht der Vorfall auch die fatale Abhängigkeit zumindest breitbandiger Dienste von einer einzigen, nicht redundanten Verbindung. Hier müssen sich die Betreiber des BB HAMNET intensiv um eine Verbesserung der Lage kümmern, in dem weitere Verbindungen, am besten über HF, geschaffen werden.

UPDATE:

Thomas, DC7YS, hat den neuen RB3011UiAS-RM eingebaut und Jörg, OE1AGF, hat diesen immerhin so weit konfiguriert, dass der BGP-Austausch mit DB0GW und DB0TU wieder funktioniert. In der HAMNET DB werden die Einträge allmählich wieder grün...

DB0BC ist leider noch unerreichbar, vermutlich, weil die POE-Versorgung der Linkeinheiten unterbrochen ist. Thomas wird dies nach seiner Rückkehr von der GHz-Tagung in Dorsten untersuchen/fixen.

Leider ist zwischenzeitlich bei DB0KK die Netzverbindung unterbrochen. Peter, DL7PZ, und Jürgen, DL7VD, hatten notwendige Wartungsarbeiten am ATV-Relais durchgeführt; dabei muss es zu einem noch nicht diagnostizierten Defekt gekommen sein. Peter, DH7TV, wird ggf. dort noch einmal alles kontrollieren und instand setzen.

WICHTIG! Wer bisher eine VPN-Verbindung zu DB0OBS hatte, muss diese bitte neu beantragen; die bisherigen Einstellungen dazu sind leider mit dem Crash weg.

Danke für Eure Geduld!